FOOD & RECIPES Hauptgerichte

Kürbis-Kartoffel-Curry-Suppe

Kuerbis-Kartoffel-Curry-Suppe

It’s pumpkin time! Ein ordentliches Kürbissüppchen ist im Herbst genauso Pflicht wie der Pumpkin Spice Latte von Starbucks. Wenn es draußen grau wird, muss es auf dem Teller umso bunter werden.

Zutaten

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 EL Currypaste (Massaman Curry Paste – die ist nicht so scharf)
  • 1 Chilischote oder Tabasco
  • 1 große Süßkartoffel
  • 300g kleine Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Sesamkörner
  • Salz
  • Paprika
  • Pfeffer

Vegane Kürbis-Kartoffel-Curry-Suppe

Kuerbis-Kartoffel-Curry-Suppe

Kuerbis-Kartoffel-Curry-Suppe

Zubereitung

Ca. 4 Portionen.

Die Süßkartoffel waschen und in Scheiben schneiden (mit Schale). Die kleine Kartoffeln in Hälften schneiden (mit Schale). Jetzt alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und bei 200º in den Ofen schieben (ca. 20min lang, je nach Backofen, bis die Kartoffeln eine Kruste bekommen).

Den Kürbis währenddessen achteln und zusammen mit der Kokosmilch und 300ml Wasser in einen großen Topf geben. Knoblauchzehen auspressen und ebenfalls in den Topf geben. Currypaste hinzufügen, ich empfehle hier die Massaman Curry Paste. Das Ganze so lange köcheln bis der Kürbis weich wird. Dann mit einem Stabmixer alles durchpürieren. Kleingehackte Chilischote oder Tabasco hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und wieder kurz aufkochen lassen. Sollte die Suppe zu dickflüssig sein, kann man je nach Belieben Wasser oder Kokosmilch hinzufügen.

Nun die Kartoffeln aus dem Offen nehmen und mit der Suppe zusammen anrichten. Mit Sesam garnieren. Fertig.

Haut rein 🙂
Kinga

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply